Danielwelt (http://www.archiv.danielwelt.de/forum/index.php)
- Danielwelt Infoboard (http://www.archiv.danielwelt.de/forum/board.php?boardid=60)
-- Die Süss-Saure Gurke für BRAVO (http://www.archiv.danielwelt.de/forum/threadid.php?threadid=10544)


Posted by $posts[username] on 14.07.2004 at13:05:

  Die Süss-Saure Gurke für BRAVO



Anlässlich des leider nicht selten auftretenden Boykotts einiger Medien von Daniel Küblböcks Musik, finden wir, daß es an der Zeit ist, solch herausragende Leistungen auch gebührend zu würdigen.

Zum allerersten Mal in der Daniel-Küblböck-Geschichte und in der Geschichte der Danielwelt, der Seite mit dem aktivsten Daniel-Küblböck-Fanforum im Internet uvm., ernennen wir eine Redaktion einstimmig zum Träger des renommierten Publikumspreises

Die Süß-Saure Gurke

Mit diesem Preis werden TV- und Zeitschriften-Redaktionen gewürdigt, welche sich in herausragender Weise für das Nachwuchstalent Daniel Küblböck einsetzen, indem sie ihm permanent Steine in den Weg legen, so dass er daran seinen Charakter schulen und sein Durchhaltevermögen stärken kann.

Und zwar verleihen wir den Titel im Monat Juli an die BRAVO - Redaktion, als eines der größten Jugendmagazine Deutschlands, mit somit nicht unbedeutend wertevermittelnder und meinungsbildender Wirkung auf Jugendliche.

Die Redaktion der BRAVO erhält diesen Preis insbesondere für die Leistung, den Titel "Teenage Tears" aus dem Online-Voting der BRAVO-Charts genommen zu haben, ein Paradebeispiel der Parole: Alle sind gleich, nur manche sind gleicher. Denn seit Jahren ist es die geduldete Praxis etlicher Fangruppen, ihrem Lieblingsstar durch Vielfachvotings in den BRAVO-Charts zu einer guten Position zu verhelfen. NUR bei Daniel Küblböck wurde dieses gängige Tun mit dem Ausscheiden seines Songs aus den Charts geahndet.

Doch auch die durchweg negative und Vorurteile schürende Berichterstattung zum Thema Daniel Küblböck in den letzten Ausgaben der BRAVO machten uns die Preisvergabe in diesem Monat leicht.

Wir verleihen "Die Süß-Saure Gurke" als sprichwörtliches Symbol für schlechten Journalismus und Meinungsmache zu Ungunsten Daniel Küblböcks und sehen ihn desweiteren als Ausdruck der "Saure-Gurken-Zeit", dem alljährlichen jounalistischen Sommerloch, in dem nicht relevante und schlechte Meldungen dazu dienen, die Redaktionen über eine ereignislose Urlaubszeit zu retten.

Ob wir wohl noch viele dieser Titel verleihen müssen, bevor es in Deutschland möglich ist, daß auch ein Künstler wie Daniel Küblböck, der nicht dem gängigen Massengeschmack entspricht, und seine Sympathisanten und Interessenten, ihre Daseinsberechtigung haben?

Die Daniel-Küblböck-Fans der Danielwelt





Powered by: Burning Board 2.2.1 © 2001-2003 WoltLab GmbH